Polizei Hagen

POL-HA: Drei Verletzte und hoher Schaden in Hohenlimburg

Hagen (ots) - Ein Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten führte am Montagnachmittag in Hohenlimburg zu Verkehrsbehinderungen. Gegen 16.20 Uhr befuhr ein 62-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem 40-Tonner die Verbandstraße und war nach eigenen Angaben kurz abgelenkt, sodass er an der Ampel in Höhe der Kreuzung mit der Spannstiftstraße zu spät die bereits stehenden Autos bemerkte. Trotz Vollbremsung rutschte er mit dem schweren Lkw ins Heck eines Mercedes und schob diesen gegen einen Audi. Die beiden 49 und 61 Jahre alten Fahrer sowie eine 61-jährige Beifahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu und Rettungswagen brachten sie vorsorglich ins Krankenhaus. Die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die eingesetzten Polizisten regelten den Verkehrs an der Unfallstelle wechselseitig vorbei, es kam zu leichten Beeinträchtigungen. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 20000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: