Polizei Hagen

POL-HA: Einbrüche in Oberhagen und Haspe

Info-Mobil

Hagen (ots) - Landesweit geht die Polizei aktuell gegen Wohnungseinbrecher vor und setzt dabei auch auf den Aspekt der Vorbeugung. Um es den Langfingern so schwer wie nur möglich zu machen, können Mieter und Hausbesitzer ihr Heim sichern und die notwendige Beratung bei der mobilen Beratungsstelle einholen.

Die Beratung ist kostenlos und am Donnerstag stehen die Kollegen in Hagen mit ihrem Fahrzeug am Vormittag zwischen 09.00 und 12.00 Uhr auf dem Emster Markplatz sowie zwischen 16.00 und 19.00 Uhr an der Stadtbücherei auf der Springe.

Für zwei Anwohner aus Oberhagen und Haspe kommt diese Meldung leider zu spät, in beiden Fällen verschafften sich Einbrecher in den Nachmittagsstunden durch Hebeln an der Balkon- bzw. Wohnungstür Zugang und entwendeten Schmuck, ein iPhone sowie Bargeld. Die Tatorte befinden sich in der Sunderlohstraße und am Spielbrink. In diesen Bereich verteilen Polizeibeamte nun Flyer, die einerseits auf den Einbruchschutz hinweisen, aber auch die Anwohner sensibilisieren soll, bei verdächtigen Beobachtungen die Polizei zu rufen.

Weitere Möglichkeiten der Information können sie unter unserer Hotline unter der 986 1515 erfahren, im Internet unter www.polizei.nrw.de/hagen oder unter www.facebook.com/polizeihagen.

Zeugenhinweise im Zusammenhang mit den Einbrüchen nimmt jede Polizeidienststelle entgegen oder wenden Sie sich an die 986 2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: