Polizei Hagen

POL-HA: Gefährlicher Flaschenwurf von Autobahnbrücke

Hagen (ots) - Vorhalle. Am Dienstag befuhr ein Hagener mit seinem Fahrzeug um 13.40 Uhr den Wolfskuhler Weg. Als er sich der Autobahnüberführung näherte, sah er, dass ein Jugendlicher aus einer Personengruppe heraus eine Bierflasche von der Brücke auf die Autobahn warf. Der Hagener hielt sofort beherzt an und stellte den jungen Mann zur Rede. Dabei forderte er ihn auch auf, stehen zu bleiben und ergriff seinen Arm. Während die anderen Personen aus der Gruppe flüchteten, war der Flaschenwerfer zunächst bereit, seine Personalien anzugeben. Nachdem er sich aber immer unkooperativer zeigte, informierte der Zeuge mit seinem Handy die Polizei. Daraufhin riss sich der Tatverdächtige mit Gewalt los und flüchtete in Richtung Ulmenstraße in das dortige Wohngebiet. Hier hätte er fast noch einen Unfall verursacht, weil er bei der Flucht beinahe noch vor ein fahrendes Auto gelaufen wäre. Der Fahrer dieses Fahrzeugs konnte glücklicherweise aber noch rechtzeitig bremsen und so einen Unfall vermeiden. Übrigens landete die Bierflasche auf dem Mittelstreifen der Autobahn, so dass hier zum Glück nichts Schlimmeres passiert ist. Der junge Mann wird wie folgt beschrieben: 14 - 14 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kurze schwarze Haare, schwarze Jacke, schwarze Baseball Kappe, führte einen Rucksack mit sich. Zeugenhinweise erbittet die Polizei unter 02331/986-2066

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Ralf Bode
Telefon: 02331-986 1511
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: