Polizei Hagen

POL-HA: Trunkenheitsunfall in Hohenlimburg

Hagen (ots) - In der Nacht zu Freitag informierte ein Zeuge die Polizei, nachdem er gegen 01.00 Uhr in Hohenlimburg einen Unfall beobachtet hatte.

Beim Eintreffen der Polizei stand ein erheblich im Fronbereich deformierter Renault quer auf der Elseyer Straße. Augenscheinlich war der Wagen zuvor gegen einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Opel geprallt und hatte diesen gegen den davor stehenden Volkswagen geschoben. In dem Renault lösten die Airbags aus und die Fahrerin, eine 29-jährige Frau, gab gegenüber den Polizeibeamten an, von einem entgegenkommenden Pkw abgedrängt worden zu sein. Schon bei dieser Schilderung bemerkten die Polizisten in der Atemluft der leicht verletzten Fahrerin eine deutliche Fahne. Die Angaben eines unbeteiligten Unfallzeugen klärten den Vorfall vollends auf. Der Mann berichtete, dass sich lediglich der Renault auf der Straße befunden hatte und augenscheinlich zu schnell und ohne Licht unterwegs war.

Ein Alkoholtest bei der Fahrerin ergab eine Wert deutlich über der absoluten Fahruntüchtigkeit. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, wo ihr ein Arzt auch eine Blutprobe entnahm. Die Polizisten stellten den Führerschein sicher und legten eine Anzeige vor. Der Gesamtschaden an den drei Autos liegt bei etwa 14000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: