Polizei Hagen

POL-HA: Erfolgreiche Festnahme in Hohenlimburg

Hagen (ots) - Am Donnerstagmorgen gelang es Hagener Fahndern, einen 38-jährigen Mann festzunehmen, gegen den ein Haftbefehl des Landgerichts Bielefeld über zwei Jahre Restfreiheitsstrafe wegen erpresserischen Menschenraubes in Tateinheit mit räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung vorlag.

Ihm wird vorgeworfen, im Jahre 2003 gemeinsam mit zwei Mittätern in der Bielefelder Innenstadt einen Studenten überfallen, mit einer Schusswaffe bedroht und gemeinschaftlich zusammengeschlagen zu haben. Das Trio zwang ihn, in eine Auto einzusteigen und erpresste unter Androhung der Tötung die Herausgabe seiner EC-Karten mitsamt der PIN. Anschießend fuhren sie zu zwei Banken und hoben dort Bargeld ab. Dabei gelang dem Opfer schließlich die Flucht.

Der jetzt Festgenommene wurde vom Landgericht Bielefeld zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und 3 Monaten verurteilt. Zwei Drittel der Strafe verbüßte er in der JVA und musste anschließend in sein Heimatland ausreisen. Ihm wurde angedroht, im Falle einer Wiedereinreise auch die Reststrafe von zwei Jahren absitzen zu müssen. Dennoch reiste er im August dieses Jahres wieder ein, tauchte allerdings unter. In Bielefeld gingen Hinweise auf seinen jetzigen Aufenthaltsort ein und die Spur führte nach Hohenlimburg. Dort konnte er Donnerstagmorgen widerstandslos festgenommen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: