Polizei Hagen

POL-HA: Streitigkeiten am Bahnhof endeten blutig

Hagen (ots) - Eine Auseinandersetzung im Bahnhofsbereich endete am Montagnachmittag für einen Beteiligten im Krankenhaus, allerdings waren seine Verletzungen nicht glücklicherweise nicht schwerwiegend und er konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden.

Nach Angaben von unbeteiligten Zeugen kam es gegen 15.30 Uhr auf dem Gehweg der Straße Am Hauptbahnhof zu Streitigkeiten zwischen mehren Beteiligten, die im Laufe der Auseinandersetzung mehrfach die Straßenseiten wechselten. Augenscheinlich kannten sich die Personen untereinander und schließlich versetzte ein Mann einem 36-Jährigen mit einem Taschenmesser zwei Stiche in Oberschenkel und Gesäß. Im Anschluss lief der Täter weg und die Zeugen informierten die Polizei. Der leichtverletzte 36-Jährige kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus und die Kripo übernahm den Vorfall. Die Personalien des Täters sind bekannt, weitere Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de



Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: