Polizei Hagen

POL-HA: Verkehrsunfall mit Trunkenheit und Flucht

Hagen (ots) - Am Sonntagmorgen, gegen 05.55 Uhr, sollte in der Hagener Innenstadt ein Audi A3 kontrolliert werden.

Nachdem der 29-jährige Fahrer hinter dem Streifenwagen angehalten hatte,setzte er kurz danach seinen Pkw zurück, da er von dem anhaltenden Funkstreifenwagen blockiert war und setzte anschließend seine Fahrt fort. Der Audifahrer befuhr dann im weiteren Verlauf die Volmestraße und bog nach links in die Straße "Wasserloses Tal" ab. Hierbei beschleunigte er so erheblich, dass der Blickkontakt abbrach.

Weitere hinzugezogene Funkstreifenwagen fanden den silbernen Audi dann im Rahmen der Fahndung verunfallt auf der Haßleyer Straße. Der Fahrer hatte das Fahrzeug bereits verlassen, konnte aber nach kurzer Nacheile gestellt und überwältigt werden. Auf Grund der vorhandenen Unfallspuren geriet der Pkw offensichtlich wegen überhöhter Geschwindigkeit im Verlauf der Karl-Ernst-Osthaus-Straße in Höhe der Gerhard-Hauptmann-Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Straßenlaternen und einem Stromverteilerkasten. Der stark beschädigte und nicht mehr fahrbereite Pkw blieb auf der Fahrbahn der Haßleyer Straße in Richtung Loxbaum liegen.

Der Fahrer stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Daher wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Der Pkw wurde durch ein Hagener Abschleppunternehmen abgeschleppt.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 25.000,- Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen

Telefon: 02331 986-0

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: