Polizei Hagen

POL-HA: Ladendieb war zur Abschiebung ausgeschrieben

Hagen (ots) - In einer Zelle endete für einen 41-jährigen Mann am Dienstag der Diebstahl eines Kopfhörers.

Ein Ladendetektiv hatte in der Volmegalerie den richtigen Riecher, als er gegen 16.30 Uhr einen Kunden beobachtete, der sich augenscheinlich nach Überwachungskameras umschaute und in einem vermeintlich unbeobachteten Augenblick einen Kopfhörer im Wert von 30 Euro in eine Tasche steckte. Als er anschließend ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen wollte, bat ihn der Zeuge ins Büro und da er sich nicht ausweisen konnte, rief der Detektiv die Polizei hinzu.

Eine genauere Überprüfung ergab, dass sich der 41-Jährige illegal in der Bundesrepublik aufhielt und vom Ausländeramt zur Anschiebung ausgeschrieben war. Der Kopfhörer blieb im Laden und nach einer Nacht im Polizeigewahrsam sowie seiner Vernehmung am Mittwochvormittag übernahm das Ausländeramt die weiteren Maßnahmen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: