Polizei Hagen

POL-HA: Rollerfahrer verursacht 5.000 Euro Schaden an einem Bus

Hagen (ots) - Erhebliche Lackkratzer durch den Lenker, Kratzspuren durch das Trittbrett und ein Schaden in Höhe von rund 5.000 Euro - so lautet das Resultat einer Kollision zwischen einem Rollerfahrer und einem Linienbus der Hagener Straßenbahn AG. Am Sonntagmittag um viertel vor zwei Uhr befuhr ein 40jähriger Busfahrer die Einhausstraße in Richtung des Hengsteyer Schwimmbades und hielt an einer Rechts-vor-Links-Einmündung an. Aus dieser kamen zwei Rollerfahrer und bogen links ab. Da die beiden Personen auf den Mopeds sich laut dem 40 Jahre alten Busfahrer angeregt unterhielten und nicht sonderlich auf den Verkehr achteten, streifte einer der Beiden beim Abbiegen den haltenden Bus. Der Unfallfahrer war - da beide Roller nicht hinter- sondern nebeneinander fuhren - etwas zu weit nach links abgekommen und somit auf die Fahrbahn des Busses gelangt. Anstatt anzuhalten, fuhr das Duo weiter und entfernte sich schnell vom Tatort. Wer die beiden Flüchtigen am Hengsteysee gesehen hat, meldet sich bitte unter 986 2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: