Polizei Hagen

POL-HA: Trunkenheitsfahrt fiel im Nachhinein auf

Hagen (ots) - Eine Zeugin informierte am Sonntagabend einen Nachbarn in Boele und teilte ihm mit, dass eine weitere Anwohnerin mit einem Fiat beim Einparken seinen Wagen touchiert hätte.

Der Vorfall trug sich gegen 20.40 Uhr in der Malmkestraße zu und als der Halter des möglicherweise beschädigten Autos die Fahrerin aufsuchte, kam es zu einem Streitgespräch, in dessen Verlauf die 47-Jährige eine weitere Klärung des Sachverhaltes ablehnte und in ihre Wohnung ging.

Daraufhin rief der Mann die Polizei hinzu, denn im Gespräch mit der Fiat-Fahrerin hatte er eine deutliche Fahne bemerkt. Diese Feststellung machten wenig später auch die eingesetzten Polizeibeamten und ein Alkoholtest ergab einen Wert deutlich oberhalb der Grenze zur Fahruntüchtigkeit. Die 47-Jährige musste daraufhin mit zur Polizei und ein Arzt entnahm die fällige Blutprobe. Ihren Führerschein hielten die Beamten ein und sie legten eine Anzeige vor. Beschädigungen, die auf eine gegenseitige Berührung der beiden Fahrzeuge hindeuten, konnten die Polizisten nicht feststellen, weitere Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: