Polizei Hagen

POL-HA: Leichtverletzte bei Verkehrsunfall mit Flucht

Hagen (ots) - Eine Verkehrsunfallflucht beschäftigt die Polizei in Hagen. Ein Unbekannter verursachte durch sein Verhalten ein Fahrmanöver, dass zu einem leichten Zusammenstoß führte, in dessen Verlauf ein Fahrgast in einem Linienbus durch die starke Bremsung den Halt verlor, stürzte und Prellungen davon trug.

Gegen 10.00 Uhr befuhr ein 56-jähriger Renault-Fahrer die Eckeseyer Straße auf dem linken von zwei Fahrstreifen in Richtung Vorhalle. Kurz vor der Grüntaler Straße kam, aus Sicht des Renault-Fahrers von links, ein gelber Pkw aus einer Grundstückseinfahrt, fuhr in einem durch an dem 56-Jährigen vorbei auf den rechten Fahrstreifen und direkt danach wieder auf die linke Spur und fuhr davon, ohne sich um den Vorfall zu kümmern, den er durch sein Verhalten ausgelöst hatte. Der Renault-Fahrer bremste stark ab und lenkte nach rechts, um einen Zusammenprall zu verhindern. Zeitgleich befand sich ein Linienbus schräg hinter den beiden auf der rechten Spur und konnte trotz Vollbremsung einen leichten Zusammenstoß mit dem Renault nicht mehr verhindern konnte. Dadurch kam eine 34-jährige Frau in dem Bus zu Fall und verletzte sich leicht. Zeugen hatten Teile des Kennzeichens des einbiegenden Pkws erkannt und bei der Unfallaufnahme an die Polizeibeamten weitergegeben. Zu den Nummernfragmenten gibt es insgesamt 120 mögliche Treffer in der Zulassungsdatei. Die Halter werden in den kommenden Wochen Besuch von der Polizei bekommen, weitere Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: