Polizei Hagen

POL-HA: Zwei Verletzte und hoher Schaden bei Verkehrsunfall auf der Weststraße

Hagen (ots) - Ein Unfall auf der Weststraße führte am Donnerstagabend zu zwei Verletzten, hohem Sachschaden und Verkehrsbehinderungen.

Gegen 17.40 Uhr wollte eine 52-jährige Peugeot-Fahrerin von der Weststraße nach links in die Ophauser Straße einbiegen. Zu diesem Zeitpunkt staute sich der Gegenverkehr in Fahrrichtung Wetter zurück und hinter einem im Einmündungsbereich auf dem linken Fahrstreifen wartenden befand sich eine Lücke, die der Peugeot durchfuhr. In dem Augenblick, als er die rechte Fahrspur querte, kam es zum Zusammenprall mit einem Audi, der, gesteuert von einer 33-jährigen Frau, bevorrechtigt in Richtung Wetter den Einmündungsbereich passierte. Durch die Wucht des Zusammenstosses schleuderte der Peugeot um 180 Grad herum und rammte mit der Front die Beifahrerseite des Opel Corsas, hinter dem die 52-Jährige wenige Augenblicke zuvor den linken Fahrstreifen überfahren hatte.

Alle drei Fahrzeuge blieben ineinander verkeilt im Einmündungsbereich stehen und versperrten die Durchfahrt. Die beiden Fahrerinnen hatten sich leichte Verletzungen zugezogen und wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, der 55-jährige Opel-Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Die Feuerwehr musste auslaufende Betriebsstoffe abstreuen und Abschleppfahrzeuge luden alle drei beteiligte Autos auf. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 22000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: