Polizei Hagen

POL-HA: Festnahme nach Trunkenheitsfahrt

Hagen (ots) - Festnahme nach Trunkenheitsfahrt

Am vergangenen Wochenende zogen Hagener Polizeibeamte insgesamt acht Autofahrer aus dem Verkehr, die, verteilt auf das gesamte Stadtgebiet, bei Alkoholkontrollen aufgefallen waren. Hinzu kamen vier weitere Autofahrer, die bereits einen Unfallschaden verursacht hatten und anschließend von der Polizei ermittelt wurden, sowie ein Autofahrer, der sich im Zuge seiner Trunkenheitsfahrt bei einem Unfall Verletzungen zugezogen hatte.

Der wohl auffälligsten Vorfall ereignete sich in der Nacht auf Montag am Kreisel an der Badstraße. Hier informierten Zeugen gegen 00.30 Uhr die Polizei, weil ein Pkw quer über den Kreisverkehr gedonnert war und etwa 15 Meter weiter erheblich beschädigt stehen blieb. Aufgrund der Hinweise konnte der Fahrer, ein 37-jähriger Mann, festgenommen werden. Beim Eintreffen der Polizei hielt er sich noch im Nahbereich auf, lief aber weg, als er die Polizisten bemerkte. Nach kurzer Verfolgungsjagd konnten ihn die Beamten in der Rathausstraße einholen und sie legten ihm Handfesseln an. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Der Mann hat keinen Führerschein, das Kennzeichen an dem geschrotteten BMW liegt als gestohlen ein und gehört nicht zu dem Fahrzeug, für das wiederum kein Versicherungsschutz besteht.

Die Polizeibeamten nahmen den Mann fest. Der 37-Jährige macht keine nähren Angaben zu dem Vorfall, die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: