Polizei Hagen

POL-HA: Kellerbrand in Hagen-Boele

Hagen (ots) - Durch eine starke Rauchentwicklung wurde eine Gruppe junger Männer, die am frühen Samstagmorgen, 10.08.2013, kurz nach 01.00 Uhr über den Boeler Kirchplatz ging, auf einen Brand in einem Haus mit einer Gaststätte aufmerksam. Weil starker Qualm aus den Kellerfenstern quoll, trat einer der jungen Männer noch eine Tür des Hauses ein, um eventuelle Anwohner zu retten. Ein Nachbar wusste aber schnell zu berichten, dass die Bewohner verreist waren. Die Feuerwehr löschte den Brand, der im Keller des Hauses entstanden war, und versiegelte anschließend den Brandort. Während der Löscharbeiten mussten die Hagener und die Denkmalstraße für ca. 90 Minuten gesperrt werden. Der 23-Jährige, der noch versucht hatte, mögliche Anwohner zu retten, musste vorübergehend mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die genaue Brandursache und die Höhe des Sachschadens stehen noch nicht fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger eingeschaltet, der den Brandort am kommenden Mittwoch zusammen mit dem Brandsachbearbeiter besichtigen wird. Zeugen, die Hinweise zu dem Brandgeschehen geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 986-2066 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Cornelia Leppler
Telefon: 02331-98615-10/-11/-12
Fax: 02331-98615-19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: