Polizei Hagen

POL-HA: Trickbetrug durch Jugendliche

Hagen (ots) - Jugendliche Trickbetrüger nutzten am Montagvormittag in Hohenlimburg die Spendenbereitschaft eines Anwohners aus.

Gegen 10.40 Uhr befand sich der 73-Jährige in der Bahnstraße, als sich ihm zwei Mädchen näherten und durch Gesten um eine Spende baten. Dazu zeigten sie auf eine mitgeführte Liste auf die Spalten mit den Bezeichnungen Liste, 5 Euro und Ausweis. Zunächst zückte der spätere Geschädigte sein Portemonnaie und entnahm einen Zehn-Euroschein. Nach Aufforderung gaben die etwa 13 bis 15 Jahre alten dunkelhaarigen Mädchen das Wechselgeld heraus und beharrten darauf, den Ausweis einzusehen. Den zeigte der 73-Jährige auch vor und scheinbar verglichen die Kinder seine Unterschrift auf der Sammelliste mit dem Dokument. Anschließend entfernten sie sich zügig in Richtung Freiheitstraße und erst jetzt merkte der Mann, dass sie zuvor noch einen 100-Euroschein aus seiner Börse gezogen hatten.

Der Geschädigte erstattete eine Anzeige, eine Fahndung nach den Mädchen verlief ohne Erfolg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: