Polizei Hagen

POL-HA: Motorradfahrer schwer verletzt

Hagen (ots) - Ein Motorradfahrer zog sich am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf dem Märkischen Ring erhebliche Verletzungen zu.

Gegen 16.55 Uhr stand ein unbeteiligter Zeuge mit seinem Audi auf dem rechten Geradeausfahrstreifen des Märkischen Ringes an der Ampel der Kreuzung mit der Rathausstraße und wollte gerade wieder anfahren. Auf der Linksabbiegespur aus Richtung Emilienplatz kam ein 51-jähriger VW-Fahrer und bog nach eigenen Angaben vor dem gerade erst anfahrenden Gegenverkehr ab in Richtung Remberg. Nach ersten Aussagen von Zeugen hätte dieses Fahrmanöver ohne jede Gefährdung des geklappt, als sich ein 30-jähriger Motorradfahrer mit einer Suzuki von hinten näherte und auf der Beifahrerseite des Audis in den Kreuzungsbereich einfuhr. Dort prallte er mit Wucht in den abbiegenden VW und kam zu Fall. Bei dem Unfall trug der 30-Jährige schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen davon, wurde von Rettungssanitätern und einem Notarzt vor Ort medizinisch versorgt und dann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Sein Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, die Gesamtschäden an den beiden beteiligten Fahrzeugen liegen bei 12000 Euro. Obwohl Polizeibeamte regelnd eingriffen, kam es während der Unfallaufnahme zu erheblichen Beeinträchtigungen des Feierabendverkehrs.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: