Polizei Hagen

POL-HA: Auseinandersetzung im Linienbus

Hagen (ots) - An der Hitze kann es eigentlich nicht gelegen haben, dass am Mittwochvormittag (31.07.2013) ein Streit in einem Linienbus der Hagener Straßenbahn eskalierte und mit Ohrfeigen und Faustschlägen endete. Ein 68-jähriger Fahrgast regte sich darüber auf, dass der Linienbus eine Haltstelle am Märkischen Ring nicht angefahren hatte, obwohl er den Signalknopf für das Haltezeichen betätigt habe. Der 53-jährige Busfahrer hingegen gab an, dass in seiner Fahrerkabine kein Signal angekommen sei. Trotzdem stoppte der Fahrer seinen Bus noch einige Meter hinter der Haltestelle, weil er durch das Geschrei des Fahrgastes auf dessen Ausstiegswunsch aufmerksam geworden war. Der 68-Jährige verließ den Bus aber trotz geöffneter Tür nicht und beleidigte den Busfahrer stattdessen mit diversen Schimpfwörtern. Als der Fahrer daraufhin seinen Platz verließ um den Fahrgast zur Rede zu stellen, kam es schließlich zu gegenseitigen Ohrfeigen und einem Faustschlag in das Gesicht des Busfahrers. Dabei ging dessen Brille zu Bruch. Inwieweit die Aussage des 68-Jährigen, der angab ebenfalls von dem Busfahrer beleidigt worden zu sein, den Tatsachen entspricht, konnte auch die erste Aussage eines Zeugen zunächst nicht klären. Eine Auswertung der Videoaufnahmen aus dem Bus steht noch aus. Weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter Tel.: 986 2066 bei der Hagener Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: