Polizei Hagen

POL-HA: Dreiste Unfallflucht - Zeugen gesucht

Hagen (ots) - Nach einer dreisten Unfallflucht sucht die Hagener Polizei den Fahrer eines schwarzen BMWs.

Gegen 10.55 Uhr musste ein 56-jähriger Mann seinen Toyota auf der Eckeseyer Straße mit Fahrtrichtung Vorhalle in Höhe eines Bauhauses an einer roten Ampel auf dem rechten Fahrstreifen anhalten. Als er in den Rückspiegel schaute, bemerkte er einen augenscheinlich zu schnell herannahenden Pkw. Um den drohenden Anstoß zu mindern, nahm er vorsorglich den Fuß von der Bremse und im nächsten Augenblick prallte ein BMW in das Hecke des Toyotas. Glücklicherweise entstand lediglich Sachschaden und die beiden Fahrer stiegen aus.

Der Unfallverursacher wollte den Schaden an Ort und Stelle zu regeln und bot dem 56-Jährigen Bargeld an. Der hatte jedoch den Verdacht, dass der Mann etwas getrunken hatte und wollte die Polizei hinzu ziehen. Daraufhin stieg der Unbekannte in seinen Wagen und fuhr, nach Angaben eines Zeugen aus dem Gegenverkehr, "wie eine Wildsau" in Richtung Vorhalle davon.

Der Geschädigte beschreibt den Flüchtenden als etwa 28 bis 30 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß. Er hat schwarze Haare, ist von südeuropäischem Erscheinungsbild und bei seinem Auto handelte es sich um einen schwarzen BMW X3. An dem Toyota entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Zeugen, die weiterführende Angaben machen können, setzen sich bitte unter der 986 2066 mit der Unfallbearbeitung in Verbindung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: