Polizei Hagen

POL-HA: Junger Mann wurde Opfer eines Straßenraubes

Hagen (ots) - Am vergangenen Sonntagmorgen, 21.07.13, gegen 04.30 Uhr, suchte ein 25-jähriger Mann den Hinterhofbereich des Hüttenplatzes auf, um dort zu urinieren. Zuvor hatte er an der Kölner Str. nahe der Sparkasse an der Bushaltestelle auf einen Bus gewartet und dann einen schmalen Fußweg zwischen den Häusern gegenüber der Frankstraße in Richtung Hüttenplatz benutzt.

Während der Verrichtung des "Geschäfts" erhielt er einen Schlag von hinten, sackte zusammen und wurde an den Armen festgehalten. Aus den Hosentaschen entnahm ein männlicher Einzeltäter Handy und Geldbörse des Opfers. Der Geschädigte bat den Täter, ihm zumindest die in der Börse befindlichen Schlüssel zu belassen. Als Gegenleistung bot der Überfallene an, ihm sofort noch zusätzliches Geld von der Sparkasse zu holen. Als er wenige Minuten später wieder zum Tatort zurück kehrte, wartete der Täter dort noch immer. Es kam schließlich zu einem Gerangel, in deren weiteren Verlauf der Täter in Richtung Werkstraße flüchten konnte.

Er wird wie folgt beschrieben: - ca. 20 - 23 Jahre alt - etwa 1,70 - 1,75m groß - schlanke Statur - dunkelbraune bis schwarze Haare - braune Augen - Bekleidung unbekannt - Südländische Erscheinung

Hinweise zu diesem Vorfall erbittet die Hagener Polizei unter Tel.: 02331/986-2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: