Polizei Hagen

POL-HA: Märchenstunde hat nicht wirklich geholfen

Hagen (ots) - Ein 26-Jähriger aus Hagen-Haspe hatte am Donnerstagmorgen offensichtlich nicht mit der Hartnäckigkeit der Hasper Polizei gerechnet. Zunächst meldete sich ein Anwohner aus der Ährenstraße und übergab den Beamten auf einem Parkplatz vor seinem Wohnhaus ein aufgefundenes PKW-Kennzeichen. Das hatte er kurz zuvor unter seinem parkend abgestellten VW Golf gefunden. Schnell war klar, dass ein bislang unbekannter Renaultfahrer gegen die Anhängerkupplung des Golf gefahren war und dabei zumindest das Kennzeichen verloren hatte. Nachdem die Beamten über das aufgefundene Kennzeichen den Halter ermittelt hatten, begann eine Ermittlungsodyssee, die hier zu erzählen den Rahmen sprengen würde. Gerade als sie es geschafft hatten, den Aufenthaltsort des vermutlichen Fahrers herauszufinden, meldete sich dieser per Telefon bei der Einsatzleitstelle. Er gab an, dass er sich bereits mit dem Golfbesitzer über eine Schadensregulierung geeinigt habe und die Polizei nicht mehr vorbeizukommen brauche. Doch die hartnäckigen Ordnungshüter kamen trotzdem. Nachdem der 26-Jährige noch den Versuch gestartet und seine Freundin als angebliche Fahrerin vorgeschoben hatte, räumte er schließlich ein, mit seinem Renault gegen das Heck des VW Golf gefahren war. Problem dabei - er ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und - er hatte während der Sachverhalsschilderung eine deutliche Alkoholfahne und- er gab an, dass er in den letzten Tagen Drogen konsumiert habe. Dies hatte zur Folge, dass die Beamten die Entnahme von insgesamt drei Blutproben anordneten, um so die Menge der diversen Rauschmittel im Blut des jungen Mannes bestimmen zu lassen. Der Sachschaden beträgt ca. 800 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ewald Weinberger
Telefon: 02331-98615-10/-11/-12
Fax: 02331-98615-19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: