Polizei Hagen

POL-HA: Pkw-Fahrer mussten Führerscheine abgeben

Hagen (ots) - Gleich zwei Pkw-Fahrer mussten in der Nacht zu Samstag, 06.07.2013, ihre Führerscheine abgeben, weil sie alkoholisiert am Steuer saßen. Gegen 00.30 Uhr führten Polizeibeamte auf der Hohenlimburger Straße gezielt Alkoholkontrollen durch und hielten dabei auch einen Rover-Fahrer an. Als sie die Papiere kontrollierten, nahmen sie deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des 33-jährigen Fahrers wahr. Ein Alkotest verlief ebenfalls positiv, so dass der junge Mann seinen Wagen stehen lassen und die Beamten zwecks Blutprobe zur Wache begleiten musste, wo auch sein Führerschein einbehalten wurde. Das Schicksal teilte in der Nacht ein 50-jähriger BMW-Fahrer mit ihm. Der wurde von den Polizisten im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle gegen 03.50 Uhr auf der Haßleyer Straße angehalten. Als den Beamten Alkoholgeruch aus dem Fahrzeug entgegen kam, führten sie einen Alkotest durch, der positiv war. Auch der 50-Jährige musste sein Fahrzeug stehen lassen, mit zur Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Der Kater wird wahrscheinlich für beide am nächsten Tag groß gewesen sein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Cornelia Leppler
Telefon: 02331-98615-10/-11/-12
Fax: 02331-98615-19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de



Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: