Polizei Hagen

POL-HA: Inverkehrbringen von Falschgeld

Hagen (ots) - Am Mittwoch, den 26.06.2013, gegen 14.30 Uhr, bezahlte eine zunächst unbekannte männliche Person mit einem 50,-Euro-Schein seine Rechnung in einem Imbiss in der Hagener Innenstadt. Dieser Schein fiel der Angestellten bei der Entgegennahme sofort auf. Angesprochen auf diese Banknote erklärte der Mann, dass seine Ehefrau diesen Schein versehentlich mitgewaschen hätte und er deswegen so komisch aussehe. Dieser Aussage schenkte die Angestellte Glauben und nahm den Schein als Zahlungsmittel an. Als der Imbissbetreiber seine Einnahmen dann am 28.06.13 zur Bank brachte, wurde dieser 50,-Euro-Schein als Falschgeld erkannt. Daraufhin erstattete er Strafanzeige bei der Polizei. Die Banknote wurde schließlich sichergestellt und asserviert. Auf Grund der Videoaufzeichnung im Imbissladen konnte der Tatverdächtige nun durch die Polizei ermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen

Telefon: 02331 986-0
Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: