Polizei Hagen

POL-HA: Dumm gelaufen

Hagen (ots) - Zu geringer Abstand bescherte einem Kleinkraftradfahrer eine Menge Ärger und eine Anzeige.

Am Mittwochmorgen befand sich ein Beamter des Polizeipräsidiums mit einem Zivilwagen auf der Altenhagener Straße. Der Fahrer eines Kleinkraftrades hatte offensichtlich nicht erkannt, dass es sich um ein Einsatzfahrzeug der Polizei handelte, sonst wäre er nicht dauerhaft so dicht aufgefahren, so dass sich der Beamte auf der Brinkstraße entschloss, den Zweiradfahrer zur Rede zu stellen. Nachdem er sich als Polizist zu erkennen gegeben hatte, war der 49-jährige Mopedfahrer so verdutzt, dass er spontan zugab, keinen Führerschein zu haben.

Da er keinerlei Papiere mitführte, rief der Kripobeamte seine uniformierten Kollegen hinzu, die nun alle mündlichen Angaben des 49-Jährigen an dessen Wohnsitz überprüften, die Weiterfahrt untersagten und eine Anzeige vorlegten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: