Polizei Hagen

POL-HA: Trickdiebstahl

Hagen (ots) - Der Trick ist alt, aber in der Hektik der Situation funktioniert er immer wieder. Am Montagnachmittag wurde eine 80-jährige Frau Opfer eines Diebstahle durch eine reisende Tätergruppe.

Um 15.15 Uhr stand die Geschädigte im Einmündungsbereich Schwerter-/Eckeseyer Straße, als neben ihr ein Auto hielt und die Insassen ein Mann (Fahrer) und zwei Frauen nach dem Weg zum Krankenhaus fragten. Nachdem die 80-Jährige die Strecke erklärt hatte, drückten und herzten die beiden Frauen durch die Autofenster die Passantin, legten ihr vor lauter Dankbarkeit eine Kette um und entwendeten zeitgleich eine goldene Halskette und einen Armreif. Erst nachdem die braune Limousine in Richtung Boele weitergefahren war, bemerkte sie den Trickdiebstahl und erstattete eine Anzeige.

Die eingesetzten Polizisten stellten das wertlose Geschenk der Trickbetrüger sicher. Alle drei sind nach Angaben der Geschädigten südeuropäischer Herkunft und sprachen mit leichtem Akzent.

Ähnliche Fälle haben sich in den zurückliegenden Wochen mehrfach im Land ereignet. Die Täter suchen sich als Opfer gezielt Menschen der älteren Generation, zu deren Grundwerten die Hilfsbereitschaft gehört, die sie dann ausnutzen. Daher sollten die Senioren ihrem unbekannten Gegenüber mit einem gesunden Misstrauen begegnen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: