POL-MG: Jäger bei Fuchsjagd schwer verletzt

Mönchengladbach (ots) - Zu einem schweren Jagdunfall ist es am Sonntagmorgen, gegen 10:00 Uhr im Stadtteil Rheindahlen-Kothausen gekommen. Eine Gruppe von Jägern wollte einen Fuchs jagen und hatten hierzu eine Strohmiete umstellt. Dabei schoss ein 19-jähriger Jäger irrtümlich auf seinen 73-jährigen Jagdgenossen aus Viersen und verletzte ihn schwer. Der Mann musste mittels Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Leitstelle

Telefon: 02161/29 29 30
Fax: 02161/29 29 39
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: