Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Zeugensuche nach Körperverletzung/Nötigung - Staatsschutz ermittelt

Mönchengladbach (ots) - Einem 24-jährigen Mann aus Bonn, der am vergangenen Samstag gegen 20:00 Uhr als Fußgänger auf dem Gierthmühlenweg unterwegs war, kamen zwei Männer mit Hunden entgegen, die nach seinen Angaben bereits aus der Entfernung mehrfach "Sieg Heil" skandierten.

Beide Männer waren offensichtlich alkoholisiert und hielten Bierflaschen in den Händen.

Beim Passieren der Männer wurden einige wenige Worte gewechselt, als der 24-Jährige plötzlich einen Stoß gegen ein Bein erhielt und zu Boden stürzte. Der Wortführer der beiden Männer bedrohte daraufhin den am Boden Liegenden und skandierte erneut "Sieg Heil", wodurch der 24-Jährige sich genötigt sah, ebenfalls "Sieg Heil" auszurufen.

Der Unbekannte ließ daraufhin von dem 24-Jährigen ab und beide Männer entfernten sich vom Ort.

Beschreibung Haupttäter: 30-40 Jahre alt, 190 cm groß und muskulös, kurze dunkle Haare, bekleidet mit Jeans und Lederjacke. Er führte einen weißen, etwa kniehohen Hund mit schwarzen Flecken mit sich.

Beschreibung Mittäter:

40-60 Jahre alt, 180 cm groß mit Bauchansatz, trug eine helle Jacke oder Mantel.

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun Zeugen des Vorfalls und Hinweise zu den beiden Männern unter Telefon 02161-290.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 2029
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: