Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Fünf Einbrüche im Stadtgebiet

POL-MG: Fünf Einbrüche im Stadtgebiet
Damit der auch außen bleibt: Sichern Sie ihre Wohnungen und Häuser gegen Einbrecher!

Mönchengladbach (ots) - Gegen 18:50 Uhr versuchte gestern ein Unbekannter in ein Einfamilienhaus Am Spielberg einzudringen. Er schlug hierzu eine Fensterscheibe an der Gebäuderückseite ein. Dabei löste er allerdings die Alarmanlage des Hauses aus und flüchtete unerkannt vom Ort.

Zu einem weiteren Einbruchsversuch kam es zwischen Dienstag und Mittwoch auf der Großheide. Auch hier versuchte ein Unbekannter in ein Haus einzubrechen, hebelte allerdings vergeblich an zwei Terrassentüren herum und gelangte letztlich nicht ins Haus.

Zwischen dem vergangenen Dienstag und Mittwoch kam es zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus auf dem Schonskanterweg. Ein Unbekannter hebelte hierzu die rückwärtige Terrassentüre mit Brachialgewalt auf und durchsuchte anschließend das gesamte Haus. Ob bei diesem Einbruch etwas gestohlen wurde, steht derzeit noch nicht fest.

Zu gleich zwei Einbrüchen in Reihenhäuser kam es gestern Abend gegen 19:00 Uhr auf dem Michael-Wefers-Weg. In beiden Fällen kamen die Einbrecher, wie sich anhand der Spuren nachvollziehen lässt, durch den Garten und hebelten die rückwärtigen Terrassentüren der Häuser auf.

Während sie in einem Haus alle Räume durchsuchen und vorgefundenes Bargeld stehlen konnten, wurden sie im zweiten Haus durch eine Bewohnerin gestört.

Diese hielt sich zur Tatzeit bei Nachbarn auf. Als sie Gepolter aus ihrem Haus hörte, sah sie nach. Dabei hörte sie, als sie das Haus betrat, jemanden im Obergeschoss sagen: "Da kommt jemand!" Dann kamen auch schon zwei Männer die Treppe herunter gelaufen und flüchteten durch das Wohnzimmer und durch den Garten in unbekannte Richtung. Wie sich später herausstellte, war es ihnen noch gelungen, ein Schmuckkästchen mit Inhalt zu stehlen.

Die beiden flüchtigen Einbrecher werden auf 175 cm Körpergröße geschätzt. Beide waren dunkel gekleidet, wobei einer von ihnen einen Pullover mit beigefarbenen Ärmeln trug. Dieser Mann sprach akzentfrei Deutsch.

Eine Fahndung nach den Einbrechern brachte keinen Erfolg.

Sachdienliche Hinweise zu den Einbrüchen, auch über gemachte verdächtige Beobachtungen, bitte an die Polizei unter Telefon 02161-290.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 2029
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: