Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Abbiegeunfall mit einem schwerverletzten Kradfahrer in Engelbleck

Mönchengladbach (ots) - Ein 25jähriger PKW-Fahrer aus Uedding befuhr am gestrigen Feiertag kurz vor 20:00 Uhr mit seinem PKW von der Krefelder Straße kommend den Nordring in Fahrtrichtung Willicher Damm.

An der Einmündung zum Lehmkuhlenweg beabsichtigte er nach links abzubiegen. Zur selben Zeit befuhr ein 19jähriger aus Hardterbroich-Pesch mit seinem Kraftrad ebenfalls den Nordring in derselben Fahrtrichtung. Er befand sich hinter dem PKW des Ueddingers. Dieser bog nach links in den Lehmkuhlenweg ab und übersah dabei offensichtlich den von hinten kommenden Kradfahrer, der zu diesem Zeitpunkt gerade zum Überholen angesetzt hatte. Der Kradfahrer hatte seinerseits anscheinend übersehen, dass der PKW-Fahrer nach links abbiegen wollte.

Das Krad kollidierte mit der linken Fahrzeugseite des PKW. Durch den Aufprall wurde das Kraftrad auf den rechten Gehweg des Nordringes geschleudert. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Zur genauen Rekonstruktion des Unfallherganges suchen die Ermittler der Verkehrsinspektion noch Zeugen. Hinweise an Telefon 02161-290.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: