Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Bewaffneter Raubüberfall auf Kiosk Pötterstraße

Mönchengladbach (ots) - Am Montagabend gegen 21:10 Uhr betraten zwei unbekannte mit Sturmhauben maskierte männliche Personen die Verkaufsräumlichkeiten eines Kiosks auf der Pötterstraße in Rheydt. Sie gingen auf direktem Wege zum Kassenbereich und bedrohten den 50jährigen Inhaber mit einer Pistole und einem Messer. Als er sich weigerte den Kasseninhalt heraus zu geben schlug der Täter mit der Pistole den Geschädigten mit dem Pistolengriff zweimal gegen den Kopf. Das Opfer erlitt kleine Platzwunden und Prellungen im Gesicht und am Kopf. Daraufhin übergab der Verletzte den Tätern das Geld aus der Geschäftskasse. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung.

Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden:

Beide waren ca. 20- 25 Jahre alt und trugen schwarze Sturmhauben mit Sehschlitzen. Der Täter mit dem Messer war ca. 1,65 m- 1,70 m groß und hatte auffallend grüne Augen. Der mit der Pistole war etwas kleiner und trug eine grüne Kapuzenjacke. Beide sprachen deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen des Vorfalles. Hinwiese an Telefon 02161-290.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: