Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Zahlreiche Einbrüche am Wochenende

Mönchengladbach (ots) - Am Wochenende wurden der Kriminalpolizei wieder zahlreiche Wohnungseinbrüche gemeldet:

Am vergangenen Freitag bemerkte eine Wohnungsinhaberin auf der Denhardstraße in Wickrath, dass während ihres Krankenhausaufenthaltes Unbekannte in ihre Erdgeschosswohnung eingestiegen waren. Sie hatten ein rückwärtiges Fenster aufgehebelt. Entwendet wurde nach erstem Anschein nichts.

Am Samstagabend gegen 20:00 Uhr bemerkten die Inhaber eines Hauses auf der Hein-Minkenberg-Straße in Rheindahlen, dass Unbekannte ein seitliches Fenster aufgehebelt hatten. Im Haus fehlten Uhren und Schmuck.

Besonders dreist ging ein Unbekannter in Hilderath vor. Während der Hauseigentümer am Freitagnachmittag auf einer Baustelle in seinem Garten Am Kapellchen arbeitete, betrat der Täter über die unverschlossene Terrassentür das Haus und entwendete Bargeld und Fahrzeugpapiere mit Ersatzschlüsseln.

Eine kurze Abwesenheit der Geschädigten nutzten Unbekannte in einem Mehrfamilienhaus auf der Memelstraße in Geneicken. Als die Wohnungsinhaberin am Freitagabend gegen 20:20 Uhr nach einer knappen Stunde Abwesenheit heimkehrte, stellte sie fest, dass die Wohnungstürschlösser beschädigt waren. Die Wohnung war offensichtlich durchsucht worden. Anscheinend wurde jedoch nichts entwendet.

Am Samstagnachmittag schlugen Unbekannte ein Fenster zum Innenhof eines Hauses auf dem Piperlohof in Hardt ein, nachdem sie an der Terrassentür noch gescheitert waren. Im Haus entwendeten sie Schmuck und eine Küchenmaschine.

Ebenfalls am Samstagnachmittag hebelten Unbekannte ein rückwärtiges Fenster eines Hauses auf dem Göckelsweg in Venn auf. Die Täter verließen das Haus mit einem geringen Bargeldbetrag.

Alarm lösten unbekannte Täter bei einem Einbruch auf der Eickener Höhe am Samstagabend gegen 21:20 Uhr aus. Sie waren vorher über eine Regenrinne auf den Balkon eines Einfamilienhauses geklettert. Dort drangen sie über die Tür ein und wollten die Räumlichkeiten durchsuchen.

Von aufmerksamen Nachbarn wurde ein Unbekannter vertrieben, der am sich Sonntagabend gegen 22:15 Uhr unberechtigt auf einem Hinterhof eines Hauses auf der Von-Groote-Straße in Bettrath aufhielt. Er flüchtete über den Garten in unbekannte Richtung. Zuvor hatte er bereits versucht, dort eine Wohnungstür aufzuhebeln. Er konnte wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 170 cm, kurze Haare, bekleidet mit weißem Pullover und dunkler Hose.

In der Zeit von 16:00 bis 21:00 Uhr hebelten Unbekannte am Sonntag die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf dem Gingterkamp in Holt auf. Im Haus durchwühlten sie sämtliche Räume und entwendeten schließlich eine Bose-Musikanlage mit Boxen.

Als ein Sasserather am späten Sonntagnachmittag gegen 18:10 Uhr mit seinem Hund spazieren ging, verbellte dieser eine männliche Person, die sich hinter einem Gartentörchen auf der Spreestraße versteckt hatte. Der Zeuge sprach den Mann an, der mit osteuropäischen Akzent mit rollendem "R" angab dort warten zu wollen. Während der Zeuge an der Haustür klingelte, flüchtete der Unbekannte. Er konnte wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 1,80 m groß und dunkle gekleidet. Später stellte sich heraus, dass versucht wurde, die Terrassentür aufzuhebeln.

Als ein Nachbar in Odenkirchen auf der Fröbelstraße am Sonntagabend gegen 18:50 Uhr seinen Garten betrat, bemerkte er aus dem Augenwinkel vier ca. 20 bis 30 Jahre alte, dunkel gekleidete Personen, die aus dem Garten des Nachbarhauses kamen und ohne Hast die Örtlichkeit in Richtung Wiedemannstraße verließen. Das betroffene Haus steht seit einiger Zeit leer. So mussten die Unbekannten, nachdem sie die Terrassentür aufgehebelt hatten, den Tatort vermutlich ohne Beute verlassen.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de



Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: