Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Raubüberfall auf Massagestudio
Polizei sucht möglichen Zeugen

Mönchengladbach (ots) - Am Donnerstagabend, kurz nach 19:10 Uhr überfiel ein bislang noch unbekannter Täter ein Massagestudio auf der Fliethstraße in der Gladbacher Innenstadt.

Der Mann betrat die Rezeption, in der sich zu dieser Zeit die 37jährige Empfangsdame alleine aufhielt. Der Unbekannte nahm die Geschädigte unvermittelt in den Schwitzkasten und bedrohte sie mit einer Stichwaffe. Aus der Thekenkasse raffte er den Bargeldbestand zusammen und steckte auch das Smartphone der Frau ein. Danach verließ er die Geschäftsräume und floh in unbekannte Richtung. Das Opfer blieb unverletzt.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

   - ca. 1,75 cm
   - zwischen 25- 30 Jahren alt
   - dunkel gekleidet
   - Kappe mit Fellbesatz
   - hatte einen Schal bis über die Nase ins Gesicht gezogen
   - blaue Augen
   - vermutlich Deutscher (sprach akzentfrei) 

Möglicherweise kommt ein Gast des Massagestudios als Zeuge in Frage. Er hatte den Warteraum in dem Moment verlassen, als der Täter die Räumlichkeiten betrat. Dieser junge Mann wird dringend gebeten, sich als Zeuge bei der Kriminalpolizei zu melden. Auch weitere Zeugen suchen die Ermittler, insbesondere die zur Vorfallszeit auf der Fliethstraße, Höhe Fußgängerbrücke, verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise an Telefon 02161-290.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: