Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Versuchter Raub am Bahnhofsvorplatz Odenkirchen?

Mönchengladbach (ots) - Auf einen 57jährigen Odenkirchener, der gestern Abend gegen 18:10 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Odenkirchen neben seinem Pkw wartete, liefen plötzlich zwei bislang unbekannte Männer zu, von denen einer ein vermutlich größeres Jagdmesser mit gezackter Klinge in der Hand hielt.

Aus einer Abwehrbewegung heraus zog sich der 57-Jährige, bevor er durch die körperliche Attacke zu Boden stürzte, durch das Messer eine leichte Handverletzung zu. Am Boden liegend trat ihm einer der Männer noch gegen den Brustkorb. Dann liefen sie über eine Treppe in Richtung Kohrbleiche davon.

Der 57-Jährige wurde bei dem Angriff leicht verletzt.

Aufgrund des Umstandes, dass es zwischen dem Opfer und den Tätern im Vorfeld zu keinem Kontakt, geschweige einer Konfrontation gekommen war, vermuten die Ermittler, dass es sich hierbei um einen versuchten schweren Raub handeln könnte.

Bei den unbekannten Tätern handelt es sich vermutlich um zwei etwa 30 Jahre alte Deutsche. Beide sind schlank und etwa 175 bzw. 190 cm groß. Sie trugen eine Basecap bzw. einen weißen Kapuzenpullover.

Zeugen und Hinweisgeber setzen sich bitte mit der Kriminalpolizei unter Telefon 02161-290 in Verbindung.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 2029
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de



Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: