Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Versuchte Vergewaltigung auf der Ludwig-Weber-Straße

Mönchengladbach (ots) - Bereits am vergangenen Samstag, 15.11.2014, kam es gegen 03:45 Uhr auf der Ludwig-Weber-Straße in Höhe des Krankenhauses Bethesda zu einer versuchten Vergewaltigung einer 21jährigen Mönchengladbacherin.

Die junge Frau war nach einem Altstadtbesuch auf dem Nachhauseweg. Ihr fiel bereits auf der Sandradstraße ein Mann auf, der alkoholisiert war, wankte und offensichtlich den gleichen Weg nahm wie sie.

In Höhe des Haupteingangs des Krankenhauses Bethesda machte die 21-Jährige sich Gedanken wegen des Gesundheitszustandes des wankenden Mannes und sprach ihn an, ob alles in Ordnung sei.

Als Antwort legte er seinen Arm um sie, was sich die 21-Jährige sofort ausdrücklich verbat.

Sie setzte anschließend ihren Weg fort, gefolgt von dem Unbekannten.

Nach wenigen Metern ging der Mann sie erneut an, ergriff sie und zerrte sie in das Gebüsch an der Böschung zur Hermann-Piecq-Anlage. Dort versuchte er ihr die Hose zu öffnen. Die Überfallene schrie und setzte sich heftig mit Schlägen zur Wehr, woraufhin Beide stürzten und die Böschung hinunter rollten.

Während der Unbekannte sich danach aufrappelte und die Böschung weiter hinunter bis zur Hermann-Piecq-Anlage lief, kam der 21-Jährigen ein Passant zur Hilfe und brachte sie in das nahe Krankenhaus.

Der Unbekannte wird beschrieben als 25 bis 35 Jahre alter, schlanker Mann. Er ist 180 bis 185 cm groß und war neben einer blauen Jeans mit einer dunklen Jacke bekleidet. Er trug eine dunkle Mütze und hatte sich zusätzlich noch die Kapuze der Jacke übergezogen.

Die Polizei fragt, wem der Mann vor der Tat im Altstadtbereich bzw. nach der Tat im Bereich der Hermann-Piecq-Anlage und den anschließenden Straßen aufgefallen ist. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02161-290.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 2029
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: