Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Heinsberger hatte zwei unterschiedliche Kennzeichen an seinem Pkw "um nicht aufzufallen"

Mönchengladbach (ots) - Gegen 17:00 Uhr hielten Beamte des Verkehrsdienstes Mönchengladbach auf der Straße Hehnerholt ein Fahrzeug aus Heinsberg an.

Im Rahmen der Kontrolle stellten sie fest, dass am Fahrzeug zwei unterschiedliche Kennzeichen aus Heinsberg angebracht worden waren. Eine genauere Überprüfung ergab, dass das Fahrzeug bereits seit November 2012 nicht mehr zugelassen war.

Auf die Frage, warum zwei unterschiedliche Kennzeichen am Fahrzeug angebracht seien, antwortete der 40jährige Heinsberger Fahrer, ihm sei das hintere Kennzeichen gestohlen worden und er wolle nicht auffällig wirken.

Dass das Fahrzeug nicht mehr zugelassen war, wollte der Fahrer nicht gewusst haben. Er gab vielmehr an, das Fahrzeug im Dezember 2013 gekauft zu haben. Der Verkäufer habe ihm mitgeteilt, er könne ohne Bedenken damit fahren.

Insgesamt erwarten den Mann nunmehr Strafverfahren wegen Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch und Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Kraftfahrzeugsteuergesetz und die Zulassungsordnung.

Die Weiterfahrt war natürlich an Ort und Stelle beendet.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: