Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Einladung an die Redaktionen / Clever und funktional - Hochschule Niederrhein und Polizei Mönchengladbach präsentieren innovative Seniorenkollektion

Mönchengladbach (ots) - Die Hochschule Niederrhein und die Verkehrssicherheitsberater der Polizei haben sich nach dem schon bekannten "Alternator" wieder für ein gemeinsames Projekt gefunden. Arbeitstitel war zunächst:

"Die im Dunklen sieht man nicht!"

Hintergrund war das Problem, dass Seniorinnen und Senioren besonders in der dunklen Jahreszeit Bekleidung in gedeckten Farben bevorzugen. Dadurch sind sie in der Dunkelheit im Straßenverkehr nur schlecht zu sehen. Dies gilt insbesondere bei schlechter Witterung. Es ist verständlich, dass sie als Fußgänger nur ungern auf Warnwesten oder reflektierenden Accessoires zurückgreifen, die aus Sicht der Polizei aus Gründen der Verkehrssicherheit sicherlich wünschenswert wären.

Im Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein nahmen sich Studierende im Rahmen ihrer Projektarbeit der Problemstellung an. Betreut wurde das zehnköpfige Team von Prof. Dr. Kerstin Zöll, Professorin für Konfektionstechnologie.

Ziel war es, eine tragbare und ansprechende Musterkollektion zu entwerfen und umzusetzen, die sowohl im Dunkeln auffällt und mehr Sicherheit im Straßenverkehr bietet, als auch gerne im Alltag getragen wird.

Das Ergebnis: "Die im Dunklen sieht man doch!" wollen die Studierenden mit ihrer Professorin und der Polizei Mönchengladbach am Dienstag, 18.02.2014, ab 14:30 Uhr, der Öffentlichkeit vorstellen.

Als Veranstaltungsort konnte das Curanum Seniorenzentrum "Lindenhof" in Rheydt gewonnen werden. Frau Baum von der Heimleitung zeigte sich so begeistert von diesem Projekt, dass sie den Speiseraum ihrer Einrichtung für diese Modenschau zur Verfügung stellte.

Neben Vertretern der Textil- und Bekleidungsindustrie sind auch Verantwortliche des Einzelhandels und Sanitätsbedarfs eingeladen. Unter den geladenen Gästen finden sich u.a. auch Mitarbeiterinnen des Amtes für Altenpflege und des Netzwerks NRW.

Nach der Modenschau auf dem Catwalk lädt das Curanum Seniorenzentrum "Lindenhof" noch zu Kaffee und Kuchen. Als Models fungieren Bewohnerinnen des Altenheims, die bereits im Vorfeld großes Interesse an diesem Projekt zeigten.

Als Ansprechpartner stehen neben interessierten Heimbewohnern, Frau Baum von der Heimleitung, Frau Prof. Dr. Zöll und drei ihrer Studierenden, der Leiter der Direktion Verkehr, Polizeioberrat Jörg Malejka, Ulrich Matzerath, Leiter der Verkehrsinspektion I und Erwin Hanschmann von der Verkehrssicherheitsberatung zur Verfügung.

Zur Berichterstattung laden wir Sie herzlich ein:

Dienstag, 18.02.2014, 14:30 Uhr, Curanum Seniorenzentrum "Lindenhof", Friedrich-Ebert-Straße 137-159, 41236 Mönchengladbach-Rheydt

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: