Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Abschlussmeldung zu den demonstrativen Veranstaltungen in Mönchengladbach

Mönchengladbach (ots) - Für den heutigen Samstag waren in der Mönchengladbacher Innenstadt insgesamt fünf Versammlungen angemeldet worden.

Einzig eine Gruppierung von ca. 150 Störern, die nach ersten Erkenntnissen mit einer Vielzahl von Hooligans durchsetzt war, hatte sich im Umfeld der Gegenveranstaltungen formiert. Diese Gruppierung versuchte zum Versammlungsort der Salafisten vorzudringen. Dies konnten die Einsatzkräfte der Polizei verhindern. Daraufhin wurde aus der Gruppe Pyrotechnik gezündet und es kam zu vereinzelten Flaschenwürfen in Richtung der eingesetzten Kräfte. Es wurde niemand verletzt.

Die Gruppe wurde in der Waldhausener Straße festgesetzt. Gegen alle wurde ein Betretungsverbot für den Alten Markt ausgesprochen und ein Platzverweis erteilt.

Weitere Störungen wurden nicht verzeichnet. Die Versammlungsleiter der bürgerlichen Veranstaltungen beendeten gegen 15:30 Uhr ihre Versammlungen. ProNRW gaben das Ende ihrer Versammlung gegen 16:20 Uhr bekannt. Die Salafisten führten ihre Kundgebung bis 18:00 Uhr fort.

Während ca. 180 Personen an der Veranstaltung der Salafisten teilnahmen, versammelten sich ca. 200 Personen bei den bürgerlichen Veranstaltungen und ca. 25 bei der Veranstaltung von ProNRW.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: