Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Beim Abbiegen Radfahrer übersehen und angefahren

Mönchengladbach (ots) - Eine 63jährige Pkw-Fahrerin, die gestern Abend gegen 18:00 Uhr von der Fliethstraße nach rechts auf den Berliner Platz abbog, übersah bei vorherrschender Dunkelheit und Starkregen einen auf dem rechten Radweg die Fahrbahn überquerenden Radfahrer und stieß mit ihm zusammen.

Der Radfahrer stürzte und zog sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus behandelt wurden.

Dieser Unfall zeigt wieder einmal, wie wichtig es ist, beim Abbiegen besondere Vorsicht walten zu lassen. Insbesondere bei schlechten Sichtbedingungen ist es sehr schnell passiert, dass ein dunkel gekleideter Radfahrer oder Fußgänger übersehen wird. Hinzu kommt noch die Reizüberflutung durch die Vielzahl der Scheinwerfer bei Dunkelheit im Feierabendverkehr, die es sehr schwer macht, einen Radfahrer trotz dessen eingeschaltetem Licht zu erkennen.

Daher gilt: Runter mit der Geschwindigkeit und vor dem Abbiegen aufmerksam Ausschau halten, ob vielleicht einer der "schwächeren" Verkehrsteilnehmer die Fahrbahn überqueren will.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 2029
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de



Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: