Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Tötungsdelikt in Rheindahlen: Mordkommission hat nähere Umstände der Vortat ermittelt

Mönchengladbach (ots) - Der Mordkommission ist es gestern gelungen, die weitere Umstände des versuchten Tötungsdeliktes aus den Achtzigerjahren zu ermitteln. Bei Vernehmungen im Umfeld der Familie ergaben sich Hinweise auf die damals Geschädigte.

Den Ermittlern gelang es dann diese Frau ausfindig zu machen. Sie wurde gestern vernommen. Sie schilderte, dass sie im Herbst 1980 als 17Jährige eine Beziehung mit dem Beschuldigten hatte. Sie wollte sich aber von ihm trennen. Damit war ihr damals 21jähriger Freund aber nicht einverstanden. Zu einer letzten gemeinsamen Aussprache verabredete man sich für den 03.10.1980 im Geropark in Mönchengladbach.

Die Aussprache eskalierte jedoch und ihr Freund stach mehrfach mit einem Messer auf sie ein und verletzte sie schwer.

Die Ermittlungsunterlagen zu diesem Sachverhalt sind nicht mehr in den zugänglichen Datenbanken. Die Recherchen in den entsprechenden Archiven dauern jedoch noch an.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: