Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten NRW

POL-NRW: Girls`Day 2014 im Landesamt f. Ausbildung, Fortbildung u. Personalangelegenheiten der Polizei NRW (LAFP NRW). Am heutigen Donnerstag, dem 27.03.2014, hatte das LAFP NRW in Selm ganz besonderen Besuch!

Selm, Kreis Unna (ots) - Keine Delegation aus dem Ausland, der Politik oder der Polizei erkundete das riesige Areal der Selmer Polizeiliegenschaft! Nein, dieser Tag gehörte den potentiellen weiblichen Nachwuchspolizeibeamtinnen. Rund 30 so interessierte wie aufgeweckte Schülerinnen (überwiegend aus dem Kreis Unna), im Alter von 13 Jahren bis 16 Jahren, waren in der Selmer Polizeischule unterwegs und staunten nicht schlecht, als sie sahen, was sich alles hinter den endlosen Zäunen des LAFP NRW, auf nahezu "70 Fußballfeldern", verbarg. Das Thema lautete: Girls`Day 2014!

Der Girls` Day ist ein bundesweites Berufsorientierungsprojekt mit dem Ziel, mehr Mädchen für bestimmte Berufe zu gewinnen, für die sich bisher größtenteils die männlichen Bewerber interessieren. Beim Girls` Day haben Mädchen einen Tag die Gelegenheit, in Unternehmen und Behörden, an Hochschulen oder Forschungszentren viele Ausbildungsberufe und Studiengänge näher kennenzulernen (URL: http://www.girls-day.de).

Die Personalgewinnung zählt zu den Kernaufgaben des LAFP NRW und liegt dem Haus bereits insofern sehr am Herzen. Daher ist klar, dass auch das LAFP NRW als als eine der drei Landesoberbehörden der Polizei in NRW wieder beim alljährlichen Girls` Day dabei war und grundsätzlich jede Gelegenheit gerne nutzt, Interessierten zu zeigen, wie vielseitig und spannend der Polizeiberuf und die Polizei insgesamt ist.

Die 30 Mädchen fühlten sich sichtlich wohl und übten sich unter anderem in der kriminaltechnischen Sicherung daktyloskopischer Spuren (Fingerabdrücke) und sammelten ferner erste eigene Erfahrungen bei der Anwendung von Selbstverteidigungstechniken. Sogar beim Schiesstraining der Polizeistudentinnen und Polizeistudenten durfte zugesehen werden. Das praktische Erleben mit den engagierten Lehrenden des Ausbildungsdezernates in Selm und der persönliche Austausch kamen bei den Schülerinnen sehr gut an, so dass man sich fast sicher sein kann, die eine oder andere "Polizeikommissaranwärterin in spe" für diesen spannenden Beruf interessiert zu haben.

Die beiden Gymnasiastinnen, Pia Börste (14 Jahre) aus Nordkirchen-Capelle und Ann-Christine Splitthoff (16 Jahre) aus Bergkamen-Rünthe, zum Beispiel waren schier begeistert, weil sie direkt hinter die Kulissen der Polizei schauen und endlich durch eigenes Ausprobieren in Erfahrungen bringen konnten, wie man einen Einbrecher anhand von Fingerabdrücken überführen kann. Die Erfahrung, wie man mit relativ wenig Körperkraft im Bereich der Selbstverteidigung dennoch sehr viel erreichen kann, verblüffte alle Gäste sehr.

Mit einigen handfesten Erinnerungen, wie einer selbst gesicherten Fingerabdruckspur im Gepäck, verabschiedeten sich die Mädchen nach mehreren aufregenden Stunden des Ausprobierens nach Hause. Der nächste Girls`Day kommt bestimmt!

Rückfragen bitte an:

Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der
Polizei NRW
Im Sundern 1, 59379 Selm
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Victor Ocansey (Pressesprecher)
und Mareike Niehoff
Telefon: 02592 / 68 -6230 oder -6231
E-Mail: pressestelle.lafp@polizei.nrw.de

Original-Content von: Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten NRW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten NRW

Das könnte Sie auch interessieren: