Bezirkskriminalinspektion Itzehoe

POL-IZ: Versuchtes Tötungsdelikt in Halstenbek

Itzehoe (ots) - In der Nacht vom 30.12.05 auf den 31.12.05, gegen 01.00 Uhr, ist es in Halstenbek in der Nähe des dortigen S-Bahnhofes, zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. Ein 30jähriger türkischer Staatsangehöriger ist auf dem Weg von der S-Bahn-Station in seine Wohnung von einem bisher unbekannten Täter niedergeschossen worden. Das Opfer war von seiner Arbeitsstelle in Hamburg gekommen und wollte in seine Wohnung in Halstenbek. Kurz vor der Wohnung bemerkte er hinter sich eine männliche Person, ca. 170 cm groß, bekleidet mit einer Daunenjacke. Als er sich zu dieser Person umdrehte, habe diese sofort auf ihn geschossen und im Bauchbereich getroffen. Der Verletzte konnte sich noch in seine Wohnung schleppen. Von hier aus informierte seine dort anwesende Freundin Polizei und Rettungskräfte. Er kam in die Aufnahme des Krankenhauses Altona und wurde hier notoperiert. Durch die sofort durchgeführte Operation überlebte er. Eine sofort durchgeführte Fahndung nach dem Schützen verlief ergebnislos. Die näheren Hintergründe der Tat sind zur Zeit noch nicht bekannt. Eine weitergehende Beschreibung des Täters liegt bisher nicht vor. Die Ermittlungen werden durch die Mordkommission der BKI Itzehoe durchgeführt. ots Originaltext: Bezirkskriminalinspektion Itzehoe Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=29305 Rückfragen bitte an: Bezirkskriminalinspektion Itzehoe Pressestelle Rainer Holm Telefon: 04821-602 401 und 0171-52 40 777 E-Mail: bki.itzehoe@t-online.de Original-Content von: Bezirkskriminalinspektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: