Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Mutmaßlicher Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss

Bocholt (ots) - (fr) Am Donnerstag wurde eine Zeugin gegen 14.55 Uhr durch einen Knall auf einen Unfall auf dem Stenerner Weg aufmerksam. Kurz darauf stellte sie fest, dass ein vor einem Haus geparkter Pkw angefahren worden war. Neben dem Verursacherfahrzeug stand ein offenbar unter Alkoholeinfluss stehender 60-jähriger Bocholter, der angab, dass ja nichts passiert sei und daraufhin in das Haus ging. Insgesamt war ein Schaden in einer Höhe von ca. 500 Euro entstanden.

Kurz darauf fuhr der 60-Jährige nach Zeugenangaben mit dem Pkw davon.

Gegen 15.50 Uhr erschien der 60-Jährige in Begleitung seiner Ehefrau auf der Bocholter Polizeiwache. Beide gaben an, dass die Ehefrau den Unfall verursacht habe und anschließend auch mit dem Pkw davon gefahren sei.

Da der 60-Jährige dennoch im dringenden Verdacht stand, zumindest mit dem Pkw gefahren zu sein und er zudem deutlich unter Alkoholeinfluss stand (der Alkoholtest deutet auf eine Blutalkoholkonzentration von mehr als 2,3 Promille hin) wurden ihm Blutproben entnommen.

Aufgrund des derzeitigen Sachstandes wurden gegen den 60-Jähirgen und dessen Ehefrau Strafverfahren eingeleitet. Der Führersein des Bocholters wurde sichergestellt.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: