Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Mit gestohlenem Auto Unfall verursacht / Täter festgenommen

Bocholt (ots) - (fr) Am Sonntagmorgen befuhr ein Zeuge gegen 05.45 Uhr die Werther Straße, als er in Höhe der Brömmmelingsstiege einen im Maisfeld stehenden Mercedes bemerkte, dessen Fahrertür geöffnet war. Der Zeuge ging von einem Unfall aus, informierte die Polizei und ging zu dem Pkw. In diesem Moment kamen drei Männer aus Richtung des Asylbewerberunterkunft angerannt. Dies gestikulierten wild und fragten den Zeugen, was er denn wolle. Als dieser erwiderte, aufgrund des Unfalls bereits die Polizei angerufen zu haben, baten sie ihn, erneut die Polizei anzurufen um zu sagen, dass alles in Ordnung sei.

Einer der Männer versuchte dann, den Pkw rückwärts aus dem Feld zu fahren, was aber wegen eines im Weg stehenden Metallpfostens nicht gelang.

Der Zeuge zog sich zurück und wartete abgesetzt auf die Polizei. Den Beamten teilte er dann seine Beobachtungen mit.

Eine weitere Zeugin, die ebenfalls an dem Unfallort vorbeigefahren war, war von dem 25-jährigen Fahrer des im Maisfeld stehenden Pkws gebeten worden, diesen mit ihrem Pkw aus dem Acker zu ziehen. Die Zeugin stellte eine starke "Alkoholfahne" bei dem 25-Jährigen fest und verweigerte aufgrund der Gesamtumstände die Hilfe.

Den Polizeibeamten gegenüber gab der 25-Jährige an, dass es sich um den Pkw einer Bekannten handeln würde. Vor Ort konnten die Umstände nicht gänzlich geklärt werden, zudem stand der 25-Jährige deutlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss, so dass er mit zur Wache genommen wurde. Der Pkw, an dem ein Schaden in einer Höhe von ca. 3.000 Euro entstanden war, wurde sichergestellt.

Der 25-Jährige leistete heftigen Widerstand gegen den Transport zur Wache. Er versuchte einen der Beamten zu treten und mit Kopfstößen zu verletzen - der Widerstand wurde überweunden. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten Blutproben, um den Drogenkonsum und die Blutalkoholkonzentration exakt feststellen zu können.

Während der 25-Jährige sich noch im Gewahrsam der Polizei befand, wurde der Diebstahl des Mercedes angezeigt. Nach Angaben der Geschädigten aus Werth war der Täter durch eine nicht verschlossene Seitentür der Garage in das Wohnhaus gelangt. Aus dem Haus wurden ein Laptop und eine Playstation entwendet. Anschließend fuhr er mit dem vor der Garage stehenden Mercedes davon. Den Autoschlüssel hatte er vom Schlüsselbrett im Haus an sich genommen.

Aufgrund des dringenden Tatverdachts wurde der 25-Jährige vorläufig festgenommen, zumal der Haftgrund der Fluchtgefahr (marokkanischer Zuwanderer mit vermutlich wenig festen Bindungen in Deutschland) bestand.

Der polizeibekannte und einschlägig vorbestrafte Beschuldigte gestand bei seiner Vernehmung am Montag die Tat. Er nannte das Versteck der Playstation und des Laptops, so dass diese Gegenstände sichergestellt werden konnten. Weitere Beweismittel wurden bei der Durchsuchung des Pkws und der Wohnanschrift des 25-Jährigen nicht gefunden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft lagen für diese keine ausreichenden Haftgründe vor, so dass der 25-Jährige wieder entlassen wurde (dies bedeutet nicht, dass auf die Strafverfolgung verzichtet wird.)

Die beiden anderen Männer stehen nach dem derzeitigen Ermittlungsstand nicht unter Verdacht. Sie waren von dem 25-Jährigen nach dem Unfall gebeten worden, ihm zu helfen, den Pkw aus dem Feld zu ziehen.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: