Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Schöppingen - Mann fügt sich nach Trinkgelage Schnittverletzungen zu

Schöppingen (ots) - (fr) In der Nacht zum Dienstag wurden Zeugen gegen 01.00 Uhr auf der Grünfläche hinter der Sparkasse an der Hauptstraße auf einen Mann aufmerksam, der keine Oberbekleidung trug und Schnittwunden am Oberkörper aufwies. Den Zeugen, die Pokémon-Go gespielt hatten, teilte der Verletzte mit, er sei angegriffen worden. Er beschrieb den Täter als einen Araber. Der stark alkoholisierte 22-jährige Geschädigte ist marokkanischer Asylbewerber und Bewohner der ZUE.

Eine der Zeugen gab an, zur fraglichen Zeit zwei dunkelhaarige Männer gesehen zu haben, die in Richtung ZUE gegangen seien. Überprüfungen in der ZUE ergaben, dass zwei Marokkaner im Alter von 26 und 21 Jahren zusammen mit dem Verletzten die Unterkunft verlassen hatten und ohne diesen zurückgekehrt waren. Beide wurden angetroffen und vorläufig festgenommen, da ihre Bekleidung teilweise blutbefleckt war.

Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass sich der 22-Jährige die letztlich oberflächlichen Verletzungen mit einem abgeschlagenen Flaschenhals selbst zugefügt hatte. Seine beiden Begleiter hatten ihn von weiteren Selbstverletzungen abgehalten. Sie wurden umgehend wieder entlassen. Der 22-Jährige konnte das Krankenhaus auch schon wieder verlassen.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: