Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Gronau - 1. Nachtrag zu "19-Jähriger angefahren und schwer verletzt
Unfallverursacher flüchtig..."
Fahrer wurde ermittelt

Gronau (ots) - (fr) Wie bereits berichtet, fanden Zeugen am Sonntagmorgen gegen 02.40 Uhr auf der Alstätter Straße einen sehr schwer verletzten Mann, der offenbar Opfer eines Verkehrsunfalls geworden war. Derjenige, der den 19-Jährigen überfahren hatte, hatte nicht an der Unfallstelle gewartet und war geflüchtet. Auch nach der öffentlichen Berichterstattung über den Unfall meldete sich der Fahrer nicht bei der Polizei, die sofort eine 7-köpfige Ermittlungskommission gebildet hatte.

Die intensiven Untersuchungen führten schnell zum Erfolg. Das Verursacherfahrzeug (ein Taxi - Ford Galaxy) und der Fahrer konnten am Montagabend ermittelt werden. Bei der Spurensuche an dem Taxi wurden am Unterboden eindeutige Spuren gefunden. Demnach wurde der 19-Jährige überfahren - er muss also zum Zeitpunkt des Unfalls auf der Fahrbahn gelegen haben.

Der 65-Jährige Fahrer aus Gronau gab in seiner Vernehmung an, auf der Fahrt zu einem Kunden auf der Alstätter Straße bemerkt zu haben, dass er etwas überfahren habe. Er sei davon ausgegangen, es habe sich um ein Tier gehandelt. Vergewissert hatte er sich nicht, auch nicht wenige Minuten später, als er mit seinem Fahrgast erneut an der Stelle vorbeifuhr.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 65-Jährige wieder entlassen, da keine ausreichenden Haftgründe vorlagen.

Der Führerschein des Beschuldigten konnte nicht sichergestellt werden, da dieser das Dokument "verlegt" hatte. Die Beamten werden schnellstmöglich die vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis beantragen.

"Wir sind erleichtert, dass wir diesen Fall so schnell klären konnten - nicht zuletzt mit Blick auf den 19-Jährigen und seine Angehörigen", so Kriminalhauptkommissar Clemens Huwe, Leiter der Ermittlungskommission.

Der 19-Jährige befindet sich weiter in Lebensgefahr.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: