Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Gronau - 19-jähriger Fußgänger wird angefahren und schwer verletzt
Unfallverursacher flüchtig
Polizei sucht Zeugen

Gronau (ots) - (dh) In der Nacht zum heutigen Sonntag wurde auf der Alstätter Straße (alte Alstätter Straße) in Höhe der Hausnummer 115 ein 19-Jähriger aus Gronau schwerstverletzt aufgefunden und in ein Krankenhaus nach Gronau gebracht. Das Verkehrskommissariat hat bereits in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 02:40 Uhr fanden Zeugen, die mit ihrem Pkw die Alstätter Straße aus Richtung Gut Wiesenthal kommend befahren hatten, den bewusstlosen und schwer verletzten jungen Mann auf der Fahrbahn liegend auf und verständigten sofort den Rettungsdienst. Dieser brachte den Verletzten in ein Krankenhaus nach Enschede.

Bisherige Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem jungen Mann um einen 19-Jährigen aus Epe handelt. Die bisherige Spurenlage und die Art der Verletzungen deuten darauf hin, dass der junge Mann an- und überfahren wurde und der weitere Unfallbeteiligte flüchtete, ohne sich um den schwer verletzten 19-Jährigen zu kümmern.

Die Ermittlungen dauern an, es wird nachberichtet.

Die Ermittler des Verkehrskommissariats suchen Zeugen, die Hinweise geben oder Angaben machen können.

Jedes noch so kleine Detail kann von großer Wichtigkeit sein.

Scheuen Sie sich nicht, die Polizei in Kenntnis zu setzen und melden Sie sich bitte beim Verkehrskommissariat in Ahaus unter 02561-9260 oder jeden anderen Polizeidienststelle.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: