Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Rhede - Überfall auf der Gronauer Straße angezeigt

Rhede (ots) - (fr) In der Nacht zum Donnerstag befuhr eine Funkstreife gegen 03.50 Uhr die Gronauer Straße, als ein Mann durch Winken auf sich aufmerksam machte. Der 22-jährige Mann aus Rhede, der in diesem Moment auch schon mit der Polizeileitstelle telefonierte, gab an wenige Minuten zuvor überfallen worden zu sein. Er sei mit seinem Fahrrad auf der Gronauer Straße in Richtung Bocholter Bahnhof unterwegs gewesen und habe kurz hinter dem Kreisverkehrs mit der Vardingholter Straße eine kurze Rast am Fahrbahnrand gemacht, als ein Pkw-Fahrer neben ihm angehalten habe. Aus dem Pkw seien zwei Personen ausgestiegen, einer sei am Pkw stehen geblieben, der andere auf ihn zugekommen. Dieser Mann habe ihn zunächst in deutscher und dann in englischer Sprache angesprochen, da er selbst der deutschen Sprache nicht mächtig ist. Der Mann habe ihm zunächst eine Mitfahrgelegenheit angeboten, was er abgelehnt habe. Daraufhin habe ihm der Mann "Money! Gold! Phone!" zugerufen und ihn an der Oberbekleidung ergriffen.

Nachdem er sein Portemonnaie herausgegeben habe, seien die Männer in den Pkw gestiegen und in Richtung Bocholter Straße davon gefahren.

Bei dem Pkw soll es sich nach Angaben des 22-jährigen um einen schwarzen Van handeln. Die ersten Ortsbuchstaben lauten BO (ob BOR oder BOH oder nur BO ist nicht bekannt). Der Haupttäter ist nach Angaben des 22-Jährigen ein ca. 25 Jahre alter und ca. 190 cm großer Schwarzafrikaner, der mit einer blauen Jeanshose und einer braunen Sportjacke bekleidet war. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Wer Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten sich an die Kripo in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: