Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Borken - Polizei entdeckt professionelle Hanfplantage
Strafverfahren gegen zwei Borkener eingeleitet

POL-BOR: Borken - Polizei entdeckt professionelle Hanfplantage / Strafverfahren gegen zwei Borkener eingeleitet
Hanfplantage auf dem Dach der Werkstatt

Borken (ots) - (dh) Die Polizei hat am Mittwoch, 13.05.2015, eine professionell angelegte Hanfplantage im Außenbereich von Borken entdeckt und rund 250 Cannabis-Pflanzen sichergestellt. Gegen den 38-jährigen Betreiber der Plantage und seinen 35-jährigen Mittäter wurden Strafverfahren eingeleitet.

Die Kfz-Werkstatt des 38-Jährigen, seine Wohnung sowie die des Mittäters, wurden mit Beschluss eines Richters durchsucht.

Auf dem Dachboden der Werkstatt entdeckten die Fahnder des Kriminalkommissariats 11 dann die professionell betriebene Plantage mit etwa 250 Pflanzen in allen Wachstumsstadien. Die Beamten stellten die Pflanzen und umfangreiches technisches Equipment sicher. Bei den Wohnungsdurchsuchungen, an der auch ein Rauschgiftspürhund eingesetzt war, fanden die Beamten zudem eine geringe Menge an Marihuana.

Beide Männer räumten innerhalb ihrer Vernehmungen ein, seit Mitte des Jahres 2014 etwa 10 bis 14 Kilogramm Marihuana geerntet und für einen Betrag von ca. 51.000 Euro verkauft zu haben.

Die Beamten leiteten gegen die polizeilich bislang nicht in Erscheinung getretenen Borkener ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurden sie nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen dauern an.

Dieser Meldung sind drei Fotos beigefügt.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: