Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Bocholt (ots) - (fr) Am Dienstag befuhr ein 26-jähriger Autofahrer aus Bocholt gegen 14.30 Uhr die Münsterstraße in Richtung Stadtring. Er ordnete sich auf dem Linksabbiegerstreifen in Richtung Theodor-Heuss-Ring ein. Nach dem Umschalten der Ampel fuhr er an und erfasste kurz darauf frontal eine 56-jährige Radfahrerin aus Bocholt, die von der Osterstraße kommend die Linksabbiegespur für Radfahrer in Richtung Ostwall befahren hatte. Auch ein hinter der 56-Jährigen fahrender 70-jähriger Radfahrer aus Bocholt stieß gegen den Pkw und zwar gegen die Fahrerseite. Die 56-Jährige wurde schwer verletzt, der 70-Jährige leicht. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 4.000 Euro. Die Fahrlinien der beiden Linksabbiegerstreifen kreuzen oder berühren sich nicht. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ist der 26-Jährige innerhalb der Kreuzungsbereichs deutlich rechts von der eigentlichen Linksabbiegerspur gefahren. Mögliche weitere Unfallzeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: