Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Südlohn - Autofahrer nach Verfolgung gestellt

Südlohn (ots) - (dh) Ein 44-jähriger Pkw-Fahrer aus Lüdinghausen sollte aufgrund seiner auffälligen Fahrweise in Nottuln (Kreis Coesfeld) durch eine Streifenwagenbesatzung angehalten und kontrolliert werden. Die hierzu signalisierten Haltezeichen missachtete der Fahrzeugführer und versuchte stattdessen, sich der der Kontrolle zu entziehen.

Er beschleunigte sein Fahrzeug stark und entfernte sich über die Bundesstraße 525 in Richtung Coesfeld und dann weiter in Richtung Kreis Borken. Mehrfach fuhr er mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, so dass entgegenkommende Fahrzeugführer ausweichen mussten. Durch seine verkehrswidrige und rücksichtlose Fahrweise wurden Unbeteiligte unterwegs gefährdet. Dies auch, weil er unterwegs mehrere Rotlicht zeigende Ampeln überfuhr.

Polizeieinsatzkräfte aus den Kreisen Borken und Coesfeld konnten das Fahrzeug schließlich in Südlohn anhalten. Der 44-Jährige versuchte noch zu Fuß zu flüchten, konnte jedoch festgenommen werden.

Dabei leistete er erheblichen Widerstand.

Da der Mann, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein. Auf der Flucht fuhr der 44-Jährige mit seinem PKW gegen einen Streifenwagen der Coesfelder Polizei, der dabei beschädigt wurde. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 10.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: