Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Neue Polizeiwache in Ahaus bezugsfertig - Umzug steht unmittelbar bevor

Ahaus (ots) - (dh) Anfang April wird nach gut 18-monatiger Bauzeit das neu errichtete Ahauser Polizeigebäude an der Graeser Straße bezugsfertig sein und den neuen Mietern, den etwa 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Polizeiwache Ahaus, des Kriminalkommissariats, der Kriminalwache und des Verkehrsdienstes, zur Verfügung stehen.

Der Umzug findet am Mittwoch, 02.04.2014, statt. Ab 08.00 Uhr werden in der bisherigen Wache an der Fuistingstraße die Netzwerk- und Telefonserver abgeschaltet und zum neuen Dienstgebäude gebracht. Spätestens ab etwa 13.00 Uhr sollten die meisten Server und Telefone wieder am Netz sein.

Das bedeutet, dass während des Zeitraumes von 08.00 bis 13.00 Uhr der Betrieb der alten Wache vorübergehend ausgesetzt werden muss und zugleich noch kein Dienst in der neuen Wache möglich ist.

Aber - keine Sorge! Die Ahauser Polizei wird auch in dieser Zeit für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger da sein. Wie gewohnt werden die Beamtinnen und Beamten ihre Streifenfahrten und Einsätze wahrnehmen. Für die persönliche Anzeigenerstattung werden in der bisherigen Dienststelle an der Fuistingstraße zwei Computer-Arbeitsplätze vorhanden sein, so dass die Besucherinnen und Besucher sich für den Umzugszeitraum nicht zu einer anderen Wache begeben müssen.

Die telefonische Erreichbarkeit der Polizei bleibt selbstverständlich während des Umzuges unter der Nummer 02561-9260 uneingeschränkt erhalten. Die Zentrale Servicedienststelle in Borken wird dann die eingehenden Anrufe übernehmen und steuern. Natürlich steht auch zu jeder Zeit für dringende Fälle die Notrufnummer -110- zur Verfügung.

Die neue Adresse der Polizei in Ahaus lautet nach dem Umzug "Graeser Str. 2, 48683 Ahaus". Die Telefonnummern der Beschäftigten werden nicht verändert.

Die Entscheidung für den Standort der neuen Wache Ahaus hatte eine polizeiinterne Projektgruppe vorbereitet. Dabei mussten unterschiedlichste Kriterien beachtet werden.

Hierzu gehörte unter anderem, dass das neue Dienstgebäude für die Ahauser Bürgerinnen und Bürger jederzeit problemlos erreichbar sein sollte.

Ein weiterer Entscheidungsfaktor für einen Neubau der Dienststelle an der Graser Straße war die Möglichkeit, die Büro- und Funktionsräume so gestalten zu können, dass sie für die Beschäftigten optimale Arbeitsbedingungen in einem zeitgemäßen Umfeld bieten.

Eine wichtige Vorgabe seitens des Innenministeriums in Düsseldorf war die möglichst genaue Erfüllung des landesweit gültigen Musterraum-programms, die im Fall des neuen Dienstgebäudes eine nachhaltige Senkung der Miet- und Bewirtschaftungskosten nach sich zieht und somit auch den Steuerzahler langfristig entlastet. Gerade dies war ja auch ein Grund für die Entscheidung, das "alte Polizeigebäude" zu räumen und die Polizeiwache an einem anderen Standort anzusiedeln.

Landrat Dr. Kai Zwicker ist deshalb auch schon jetzt überzeugt: "Wir haben für die Kolleginnen und Kollegen, aber auch für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Ahaus die beste Lösung finden und umsetzen können - ein Grund zur Freude und zum Feiern."

Nach einigen Wochen "Probelauf" wird deshalb auch am Sonntag, 15. Juni 2014, die offizielle "symbolische Schlüsselübergabe" durch den Landrat an den Wachleiter Manfred Drews erfolgen.

Unter dem Motto "Ein Tag mit uns - Polizei in Ahaus" sollen an diesem Tag in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr die neuen Räumlichkeiten auch der Bevölkerung vorgestellt werden.

Einzelheiten hierzu werden noch rechtzeitig veröffentlicht.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: